ShockLog 298

Artikelnummer: 79SL-298

Professioneller Stoß- und Schwingungsdatenlogger
Ausstattung

ab 2.485,00 €

exkl.  16% USt. , zzgl. Versand

Das hier angebotene Produkt ist ausschließlich für den gewerblichen, selbständig beruflichen oder behördlichen Bedarf bestimmt. Für den Bestellvorgang bitten wir um Ihre Registrierung. Sie haben bereits ein Kundenkonto: Login für registrierte Kunden!

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.

Shocklog 298 - Elektronische Transportüberwachung für höchste Ansprüche

Sie wollen wissen, was mit Ihrer Ware während des Transportes und der Lagerung bis hin zum Verkauf passiert? ShockLog 298 Datenlogger werden eingesetzt, um bei Schäden den Verursacher nachweisbar feststellen zu können und in Zusammenarbeit mit Versicherern Regressfragen zu klären.

Oder um Transportwege und Verpackungen zu optimieren, damit innerhalb der Logistikkette eine durchdachte Schadensprävention erreicht werden kann.
Für diese Anforderungen sind ShockLog Datenlogger die erste Wahl.

Der ShockLog 298 mit verschiedenen Ausstattungsvarianten gehört zur neuesten Generation der SpotSee Datenlogger. Der ShockLog 298 ermittelt kritische Ereignisse während des Transportes, der Lagerung oder des Gebrauchs von empfindlichen Produkten. Stöße, Vibrationen und Umwelteinflüsse wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck können erhebliche Schäden verursachen. Die Ermittlung bestimmter Werte sowie die mögliche Feststellung der Verursacher sind erste erfolgversprechende Maßnahmen zur Reduzierung von Transportschäden und den damit verbundenen Kosten. Der präventive Einsatz der ShockLog 298-Geräte zur Risiko­begrenzung und Schadensvermeidung stehen bei der Anwendung im Vordergrund.

Den ShockLog 298 gibt es als Basismodell und in 4 Ausstattungsvarianten. Durch den Einsatz der unterschiedlichen Gerätevarianten, z. B. mit der internen Tilt & Roll-Einheit zur Messung von Neigungswinkeln bei Seetransporten oder des internen GPS-Moduls, können mit dem ShockLog 298 viele relevante Daten für die Sicherheit Ihres Transportgutes aufgezeichnet werden.

Die perfekte Anbringung mit Hilfe von "Bolts und Buffer"

Wenn die Gegebenheiten es zulassen und das Transportgut die Anbringung des Shocklog 298 mit Bohrlöchern ermöglicht, empfehlen wir den Einsatz von "Bolts und Buffer" .

Diese speziellen Schraubeinsätze haben die Grundfunktion eines Dübels, sorgen aber gleichzeitig für geringe Auflageflächen des Shocklogs auf blanken Metall- oder Stahlgestellen. Der vornehmliche Einsatz der "Buffer" Schraubelemente besteht in der Aufnahme und Reduktion von hohen Stoßvibrationen über Stahl oder Metallflächen die somit nicht auf den Shocklog übertragen werden, nicht aufnahmerelevant sind und für gewöhnlich auch nicht zu Stoßschäden aufgrund falschen Handlings des Transportgutes führen. So wird eine bereinigte Aufnahme von wirklich für das Transportgut nur kritischen Stoßeinwirkungen erreicht.

Sollte eine bauliche Veränderung am Transportobjekt durch Bohrungen nicht möglich sein, ist eine Anbringung mit Hilfe von stark haftendem beidseitigen Klebeband (Panzertape) oder anderen individuellen Befestigungsvarianten möglich.

Generelle Anbringungshinweise:

Wir empfehlen die Anbringung der Shocklog 298 Datenlogger möglichst am zu überwachenden Objekt selber, anstatt am Kisten-, Container- oder Trailerboden etc.
So ist eine möglichst präzise Stoßeinwirkung an direkt gefährdeten Bauteilen innerhalb des Transportobjektes möglich.
Ausnahme: Es sollen speziell die Stoßeinwirkungen auf das Verkehrsmittel ermittelt werden.

Shocklog Warnaufkleber und korrekte Anbringung des Shocklog 298

Shocklog Warnaufkleber:

Zur deutlichen Kenntlichmachung und Information an den Transporteur, daß eine elektronische Transportüberwachung installiert ist, empfehlen wir die Anbringung des Shocklog Warnaufklebers im Format DIN A4 an der Außenverpackung des Transportgutes.
Der psychologische Effekt dieser Information führt nachhaltig zu einer korrekten Behandlung Ihres Transportgutes während des gesamten Transportes.

Der Warnaufkleber weist 2-sprachig in deutsch und englisch auf die elektronische Transportüberwachung im Inneren der Verpackung hin.


Bitte beachten Sie bei der Anbringung die folgenden Hinweise:

Bei der Anbringung des Shocklog 298 ist generell auf eine präzise achsiale Ausrichtung zu achten. Die Anbringung darf nicht auf schrägen Flächen oder schiefen Ebenen erfolgen, da somit die Sensor-Sensibilitäten verändert werden.

Übliche Anbringung:
z-Achse für senkrtechte Söße
x-Achse für horizontale Stöße in Fahrtrichtung
y-Achse für Horizontale Stöße von rechts oder links

Eine fotographische Dokumentation der Anbringung ist unbedingt empfohlen, damit hinterher die ermittelten Stoßwerte den konkreten Achsbewegungen zugeordnet werden können.

ShockLog 298 Impact Recorder